Bei allen Formen der Inkontinenz ist es wichtig, die Muskulatur des Beckenbodens zu stärken. Magnetstimulation kann hier ein Training unterstützen und im Bedarfsfall auch ersetzen. Die Behandlungsspule wird auf der Sitzfläche des Stuhls angebracht. Der Patient kann angekleidet behandelt werden. Das Verfahren ist komfortabler als konventionelle Elektrostimulation und weitgehend schmerzfrei.

Inkontinenzbehandlung mit TMS


  • Therapiedauer: 6 Wochen, 18 Sitzungen


  • Sitzungsdauer: 20 Minuten


  • Behandlungsort: Beckenboden-Muskulatur


  • Prognose:


  • Heilversuch: ja


  • Equipment:
    Stimulator: MAG & More PowerMAG
    Spule: Rundspule PMR-Incontinence